Wer ist Oumar Ba?

Herr Ba ist am 18.03. 1993 in Ndouloumadji Dembe/Senegal geboren. Er besuchte von 2000-2009 die allgemeinbildende Schule in Dakar und von 2009 – 2012 das Gymnasium in Dakar. Nach seiner Flucht über Griechenland beantragte er im März 2013 Asyl in Deutschland.

Herr Ba lebte bis März 2014 in Walkertshofen/Landkreis Augsburg. In dieser Zeit erledigte er auf dem Bauhof der Gemeinde in den Monaten Juni – August gemeinnützige Tätigkeiten zur vollen Zufriedenheit der Gemeindeverwaltung. Von September bis Dezember 2013 besuchte Herr Ba einen Deutschkurs von Tür an Tür. Im März 2014 wurde Oumar Ba in die Asylunterkunft in Diedorf, Bahnhofstraße 14 verlegt.

In Diedorf arbeitete er ebenfalls 2 Monate auf dem Bauhof in gemeinnütziger Tätigkeit mit. Seit 01.07.2014 hat Herr Ba einen Minijob bei der Pfarrei Herz Mariä als außerliturgischer Mesner mit 8 Wochenstunden. (Außenanlagen, ect.) Seit dieser Zeit sind die Zahlungen des Landratsames für Essen und Taschengeld eingestellt. Im Herbst des Jahres 2014 äußerte Herr Ba den Wunsch eine Ausbildung als Altenpflegehelfer bei den Maltesern zu machen. Herr bezahlte den Kurs in Höhe von 470,00 € mit seinem selbstersparten Geld. Mit Hilfe von zwei sehr engagierten Frauen aus dem Diedorfer Helferkreis, die ihn in der deutschen Sprache sowie in den medizinischen und pflegerischen Inhalten des Kurses sehr unterstützten, konnte Oumar Ba im April 2015 die Prüfung bestehen und erhielt das Zertifikat, dass er am Lehrgang Pflegediensthelfer des Malteser Hilfsdienstes e. V. in Augsburg mit Erfolg teilgenommen hat. Herr Ba hat nach Aussagen des Praktikumszeugnisses einen liebevollen, wertschätzenden und kompetenten Umgang mit dem ihm anvertrauten alten Menschen.

Herr Ba verfügt darüber hinaus über die nötigen Impfungen Hepatitis A+B, ein Gesundheitszeugnis, sowie ein polizeiliches Führungszeugnis.

Herr Ba hätte am 01.06. 2015 eine 30 Stunden Stelle als Altenpflegehelfer im Diedorf Haus Vinzenz/Träger Kursana antreten können. Aber durch die neue Verordnung, die den senegalesischen Asylsuchenden eine Arbeitserlaubnis untersagt, kann Herr Ba diese Stelle leider nicht antreten. Mehrere Telefonate mit dem Landratsamt sowie ein Gespräch mit unserem Landrat Martin Seiler waren leider bis heute erfolglos.

Was Herrn Ba angeht, so wird dieser versuchen, als Praktikant im Haus Vinzenz unentgeltlich arbeiten, um seine Kenntnisse zu verbessern, am Ball zu bleiben und um nicht in eine Depression zu verfallen, denn seine Kräfte und seine Motivation sind zusehends verbraucht. Wenn Herr Ba als Altenpflegehelfer eine Arbeitserlaubnis bekommt, wird seine Stelle als außerliturgischer Mesner bei der Pfarrei Herz Mariä frei und die Kirchenstiftung wäre bereit einen anderen Asylbewerber anzustellen. Das Motto „vom Asylsuchenden zum fleißigen Schwaben“ könnte somit für viele Wirklichkeit werden.

Ein Gedanke zu “Wer ist Oumar Ba?

  1. Ich betreue die Asylbewerber in Walkertshofen und kenne Herrn Oumar seit dieser Zeit als freundlichen aufgeschlossenen Menschen. Es wäre bestimmt eine Bereicherung für alle, wennerhier bleben könnte.

Hinterlasse einen Kommentar zu fries hildrun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>